Rathaussanierung

Informationen über die Sanierung des Siegburger Rathauses

Update 30.01.2020

Der Sanierungsausschuss Rathaus hat in der Sitzung am 29.1.2020 den einstimmigen Beschluss gefasst, dass die Sanierung des Rathauses als Komplettmaßnahme in einem Bauabschnitt erfolgen wird.

Dieser Beschluss hat weitreichende Folgen für die weiteren Planungen. Der derzeitige Entwurf des Rahmenterminplans sieht vor, dass die Sanierungsarbeiten im Januar 2021 beginnen werden und somit alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu diesem Zeitpunkt ausgezogen sein müssen.

Bis zur kommenden Ausschusssitzung am 12.3.2020 wird ein erstes Interimskonzept für die Sanierungsphase erstellt.

 

Update 28.01.2020

Am 29.01.2020 um 18.30 tagt der Sanierungsausschuss Rathaus im großen Sitzungssaal des Rathauses. Die Bauverwaltung informiert den Ausschuss über den aktuellen Stand der Sanierungsplanung.

Die Erkenntnisse aus der Erweiterung des Schadstoffgutachtens werden durch einen Fachmann erläutert. Das aktuelle Schadstoffkataster ist über den Link unter "Weiterführende Informationen" abrufbar. Hinweis: Das Schadstoffkataster 2013 wurde in das Schadstoffkataster 2019 integriert. Die Fachleute schlagen vor, anstelle der bisher angedachten Bauabschnitte die Sanierung als  Komplettmaßnahme im einem Zuge umzusetzen.

Weitere Themen sind die Möglichkeiten einer Gebäudezertifizierung, Interimslösungen für den Zeitraum der Rathaussanierung sowie ein Leitbild für das Neue Rathaus.

Mittlerweile wurde das Planungsteam um das Büro Kempen-Krause Tragwerksplanung erweitert. In der Sitzung am 29.01.2020 soll der Ausschuss auch über die Beauftragung eines Ingenieurbüros für Technische Gebäudeausstattung beschließen.

Die Tagesordnung der Sitzung sowie die Vorlagen sind im Ratsinformationssystem hinterlegt und können hier eingesehen werden: http://buergerinfo.siegburg.de

 

Stand Dezember 2019

Am 2. Dezember 2018 wurde per Ratsbürgerentschied mit großer Mehrheit entschieden das Siegburger Rathaus zu sanieren, anstelle der Realisierung eines Neubaus auf dem Allianzparkplatz.

Im Rahmen einer derart großen Maßnahme sind u.a. Fragen zur Zukunftsfähigkeit des Rathauses bei gleichzeitig fortschreitender Digitalisierung, Umzug und Gewährleitung des Services während der Baumaßnahme, neue Arbeitsmodelle, Zusammenführung diverser Dienststellen unter einem Dach und vieles Weitere zu klären.

Im Jahr 2019 wurden die erforderlichen europaweiten Ausschreibungen vorbereitet und durchgeführt. Inzwischen sind diese für die Aufgabenschwerpunkte "Projektleitung/ -steuerung" und "Planungsbüro" mit den entsprechenden Beauftragungen abgeschlossen. Beauftragt sind die Büros "BOS Projektmanagement GmbH" für die Projektsteuerung und das aus dem bisherigen Prozess bekannte Planungsbüro "Petersen Pörksen Partner" (PPP) aus Lübeck, unterstützt durch das Büro "5b" aus Bonn. Weitere Ausschreibungen (Tragwerksplanung, Technische Gebäudeausstattungen, Brandschutz) werden in Kürze finalisiert.

Das Projekt Sanierung Rathaus wird stetig von einem Projektteam der Stadtverwaltung zusammen mit den beauftragten Büros betreut.

Die Planung und die daraus resultierenden Ausschreibungsverfahren und Beauftragungen sollen so abgeschlossen sein, dass die Sanierung des Siegburger Rathauses bis Mitte 2021 beginnen kann. Nach derzeitigem Kenntnisstand soll die Sanierung dann bis Ende 2023 abgeschlossen sein.