vom 18.06.2022

Leckerchen für Biene Maja

Kampagne gegen das Insektensterben

Siegburg. "Stirbt die Biene, so stirbt auch der Mensch", soll der Physiker Albert Einstein einmal gesagt haben. Ob der auch heute von Umweltschützern noch gern zitierte Satz auf den Nobelpreisträger von 1921/22 zurückgeht und diese These auch zutreffen wird, ist sehr umstritten. Aber der Spruch legt den Finger in eine Wunde, die immer schmerzender zu werden scheint: Das große Insektensterben. Immer geringer wird die Zahl der kleinen Lebewesen, die für den natürlichen Kreislauf in der Natur so wichtig sind. Der Grund dafür - Zerstörung der Lebensräume - ist bekannt.

Wie lässt sich dieser verhängnisvolle Trend aufhalten? Nicht weiter klagen, sondern handeln, ist die Devise des Kaldauer Kirchbauvereins. Er hat sich einer Kampagne des Arbeitskreises Landwirtschaft, Wasser und Boden des Wahnbachtalsperrenverbands angeschlossen und verteilt unter dem Motto "Ein Leckerchen für Biene Maja" kostenlos Blühsamen an Interessierte. Am vergangenen Samstag wurde die Initiative auf einem Kindergartenfest der Liebfrauengemeinde gestartet, schon jetzt sind zahlreiche Tüten mit Blühsamen verteilt. Am morgigen Sonntag, 19. Juni, wird die Aktion nach dem Sonntagsgottesdienst in der Liebfrauenkirche, Antoniusweg 1, und auf dem Gemeindefest der benachbarten evangelischen Friedenskirche, Friedensstraße 13, fortgesetzt. Im Laufe der nächsten Wochen liegen weitere Tüten mit einer Mischung von zwölf verschiedenen Samen im Eingangsbereich der Liebfrauenkirche zum Mitnehmen aus. 

Foto: Gute Erfahrungen hat Ulrich Tondar vom Kaldauer Kirchbauverein mit dem Blühsamen in seinem Garten gemacht. So hat sich der Echte Steinklei mit reichhaltigem Nektarvorrat zu einem rege besuchten Anziehungspunkt von Bienen und Hummeln entwickelt.

Kontakt

Stadtverwaltung Siegburg
Nogenter Platz 10
53721 Siegburg

+49 2241 102-0
+49 2241 102-284
rathaus@siegburg.de
https://siegburg.de

Newsletter

Anmeldung
Jetzt für unseren täglichen Newsletter anmelden.


Newsletter-Archiv

Oben