vom 11.06.2022

Geld aus Stadtsäckel

Projekte in Namibia, Indien, Äthiopien

Siegburg. Ausbildung von Jugendlichen zu Covid-Aufklärern in Namibia. Hilfe von Fischerfamilien in Indien, denen ein Zyklon die Lebensgrundlage nahm. Verbreiterung von Wasserkanälen, die ein Schulhaus im staubtrockenen Äthiopien versorgen. In diese drei Projekte der kommunalen Entwicklungszusammenarbeit flossen 2021 je 1.665 Euro aus dem städtischen Haushalt. 10.000 Euro gingen insgesamt an Organisationen aus unserer Stadt, die sich für den globalen Süden einsetzen. 

Wer hilft wem? Die jungen Coronaerklärer werden finanziert von der evangelischen Kirche an Sieg und Rhein, die eine Partnerschaft mit dem namibischen Kirchenkreis Tsuneb unterhält. Die Indienhilfe Prem Sadam kümmert sich um die Wirbelsturmopfer. Die Freie Christliche Gesamtschule unterstützt die Berhan School im ostafrikanischen Äthiopien. Mehr unter TOP 8.1 der Sitzung des Ausschusses für Umwelt- und Klimaschutz. Dorthin über den Link.

Foto: Übergaben von Desinfektionsmitteln und Handschuhen durch Tsuneb-Superintendentin Gerda Kayambu (r.).

Kontakt

Stadtverwaltung Siegburg
Nogenter Platz 10
53721 Siegburg

+49 2241 102-0
+49 2241 102-284
rathaus@siegburg.de
https://siegburg.de

Newsletter

Anmeldung
Jetzt für unseren täglichen Newsletter anmelden.


Newsletter-Archiv

Oben