vom 21.11.2020

FSJ im Lockdown

Cosima Riegel gestaltete Ausstellung im Stadtmuseum

Siegburg. Pünktlich zum zweiten Lockdown hatte Cosima Riegel ihre erste Ausstellung fertig. Riegel ist seit September als FSJlerin im Stadtmuseum, möchte die Zeit nach ihrem Abitur am St.-Adelheid-Gymnasium im Bonner Stadtteil Pützchen, wie sie sagt, zur Orientierung nutzen. "Mein geschichtliches Interesse ist groß, vor allem die Zeit zwischen dem Wiener Kongress 1815 bis zum Ende des Kalten Kriegs 1989 fasziniert mich." In ihrer Freizeit liest die 18-Jährige gerne Romane, die in dieser Spanne spielen.

In ihrem ersten Projekt widmet sich Riegel zu einem Großteil dieser Zeitspanne - allerdings aus einem ungewohnten Blickwinkel. Rund um das aktuelle "Siegburger Blatt" ("Wie der Sport nach Siegburg kam") gestaltete sie eine kleine Exposition im Museumsschaufenster. Dafür recherchierte die Freiwilligendienstleistende nicht nur im Kulturhaus am Markt, sondern auch im Stadtarchiv, das Urkunden und Medaillen zur Verfügung stellte. Das Ergebnis ist sehenswert, obwohl, so gibt Riegel zu, "ich eigentlich wenig Bezug zum Thema hatte". Nach einer kurzen Fußballkarriere ist sie nun im Standardtanz aktiv. Doch die größte Herausforderung war "die Befestigung der Fahnen auf dem Gerüst. Aber sonst hätten diese die Ausstellung wohl nicht überlebt." 

Die Bonnerin Riegel ist in Siegburg kein unbekanntes Gesicht. Beide Schulpraktika absolvierte sie in der Kreisstadt, in der Kinderburg Veronika Keller sowie in der Stadtbibliothek. "Trotzdem war mir das Museum vorher unbekannt", gesteht sie. Doch das Ausstellungshaus gefällt ihr, nicht nur ihre Favoriten, die Abteilungen zur Siegburger Keramik und zum Zweiten Weltkrieg. "Auch der Keller ist toll", schwärmt sie, "wenn auch ein wenig unheimlich ..."

Die Ausstellung "Wie der Sport nach Siegburg kam" darf derzeit nicht gezeigt werden, die Museen in Nordrhein-Westfalen haben zum Schutz vor einer unkontrollierten Ausbreitung des Corona-Virus‘ mindestens bis Ende November geschlossen. Foto: Cosima Riegel neben einer Fahne mit den vier bekannten F's: "Frisch, fromm, fröhlich, frei", das Motto von Turnvater Jahn.

Cosima Riegel