Donnerstag, 15. bis Samstag, 17. Oktober 2020 | Stadtmuseum im Kulturhaus

BEETHOVEN IN SEINER ZEIT

Internationaler Kammermusikwettbewerb historische Aufführungspraxis

Banner BTHVN2020 Wettbewerb

BEETHOVEN IN SEINER ZEIT ist der erste Wettbewerb auf historischen Instrumenten für die Beethovenzeit im Allgemeinen und der erste Beethovenwettbewerb für Violine, Violoncello oder Kammermusikensembles im Besonderen.

Teilnehmen dürfen die Kombinationen Violine und Fortepiano | Violoncello und Fortepiano | Trio Violine, Violoncello und Fortepiano. Für junge Musiker der Historischen-Aufführungspraxis-Szene bietet der Wettbewerb damit eine europaweit einmalige Karrierechance.

Im Zentrum des neuen Wettbewerbes steht das Werk Ludwig van Beethovens, ergänzt durch Werke von Komponisten aus seinem Bonner und Wiener Umfeld:
- Wiener Klassik (Beethoven, Haydn, Mozart)
- Carl Philipp Emanuel und Johann Christian Bach (als historische Vorbilder und Vorläufer der Wiener Klassiker)
- Zeitgenossen aus Bonn: Ferdinand Ries, Johann Gottlob Neefe (Lehrer Beethovens), Anton Reicha, Andreas und Bernhard Romberg (Kollegen Beethovens in der Bonner Hofkapelle)
- Zeitgenossen aus Wien: z. B. Johann Nepomuk Hummel, Joseph Woelfl, Carl Czerny, Ferdinand Ries, Ignaz Moscheles, Louis Spohr, Schubert, Kozeluch, Anton Reicha


ABLAUF
Eröffnungskonzert „Diabelli-Variationen“ von Andreas Staier am Hammerflügel: Dienstag, 13. Oktober 2020, 20.00 Uhr
Eintrittskarten erforderlich
1. Runde (18 Ensembles):  Donnerstag, 15. Oktober 2020, 10.00 bis 22.30 Uhr
Eintritt frei
2. Runde (10 Ensembles):  Freitag, 16. Oktober 2020, 11.45 bis 22.00 Uhr
Eintritt frei
3. Runde (5 Ensembles):    Samstag, 17. Oktober 2020, 10.00 bis 19.00 Uhr
Eintritt frei
Preisträgerehrung und -konzert: Sonntag, 18. Oktober 2020, 11.00 Uhr
Eintrittskarten erforderlich 

Zurück


Teaser - Eintritt frei

Spielstätte

Stadtmuseum Siegburg
Aula im 2.OG
Markt 46
53721 Siegburg

Der Vortragsraum darf nur in den Pausen zwischen den Vorträgen betreten werden.