Fluchtpunkt

Veranstaltungsreihe im Rahmen von "angekommen?" 2018 in Siegburg

"Fluchtpunkt" - unter diesem Titel steht das diesjährige Programm des Siegburger Kulturprojekts "angekommen?", das sich seit 2015 mit dem Thema Flucht und Migration beschäftigt. 2018 stehen die am Integrationsprozess der letzten drei Jahre unmittelbar Beteiligten als Akteure sowie Jugendliche im Mittelpunkt verschiedener Kunstprojekte, die immer wieder eines sichtbar machen. Angekommen? Ist eine Frage, die sich uns allen stellt. Zentraler Ort der Aktionen ist der Ausstellungsraum im Siegburger Bahnhof, dem Ort, der wie kein anderer in Siegburg für "ankommen" steht. Ausstellungen, interaktive Performances und zum Abschluss ein Slam Poetry Spezial bilden das Programm von "Fluchtpunkt", das sich von Mai bis Oktober über verschiedene Orte der Stadt erstreckt.

Den Auftakt macht ab dem 9. Mai die Ausstellung "Auf der Flucht: Ästhetische Forschung zu einer fiktiven Person" der Jahrgangsstufe Q2 des Gymnasium Alleestraße. Die Schülerinnen und Schüler präsentieren in einer Installation Objekte als "Lebensspuren" einer fiktiven Person, die auf der Flucht ist oder war und platzieren diese Objekte in Zusammenhang mit Originalmöbeln aus der Erstunterkunft am Siegdamm. Zur Ausstellungseröffnung lädt ein interkulturelles Tanzensemble unter der Regie von Maike Mielewski (Studiobühne) in einer Performance Passanten, die den Bahnhofsraum durchqueren, zu einer Willkommensparty "Willkommen Mensch!" ein.

Weitere Programmpunkte der kommenden Monate sind ein satirischer Integrationskurs, eine Ausstellung mit den kreativen Ergebnissen eines Kunstangebots in der Erstunterkunft am Siegdamm, eine Performance, die das für viele Geflüchtete zentrale Thema des Wartens aufgreift, eine Gemeinschaftsausstellung des Fotografen Sofian Bardel und des Zeichners und Karikaturisten Abdalhalim Ibrahim, sowie zum Abschluss ein "slam poetry spezial" des Künstlers mario el toro im Siegburger Kulturhaus. Geplant ist darüber hinaus eine öffentlichkeitswirksame Aktion zum Thema "Familienzusammenführung" des gleichnamigen Arbeitskreises.

Einzelheiten zum Programm finden sich in der Programmübersicht.



angekommen? 2018

Kontakt

Stadtmuseum
Markt 46
53721 Siegburg

Telefon: 02241 / 10274-10
Telefax: 02241 / 10274-25
E-Mail: Stadtmuseum@Siegburg.de

Ansprechpartner


Weiterführende Informationen