Banner - Beethoven in Siegburg

Kammermusikreihe RESONANZEN, neuer Termin wird noch bekannt gegeben

Stadtmuseum Siegburg

Hinrich Alpers, Klavier

Beethoven/Liszt Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67 | Beethoven/Liszt Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 „Pastorale“

Nach seinem Debüt in der Carnegie Hall im März 2008 schwärmte ein Kritiker: „Ein Musiker allerhöchsten Ranges. Merken Sie sich diesen Namen: Hinrich Alpers." Diese Einschätzung konnte der junge Pianist 2009 eindrucksvoll bestätigen: Mit seinem fesselnden, niemals vordergründigen Klavierspiel wurde er 1. Preisträger der „International Telekom Beethoven Competition“ in Bonn. In Siegburg bringt er zwei der bekanntesten Beethoven-Sinfonien in den Klavierfassungen Liszts zu Gehör.


Beethoven-Instrumententag, 13. Juni 2020 von 11 bis 14 Uhr

Musikschule und Musikwerkstatt

Kostenlos das Lieblingsins-trument ausprobieren oder überhaupt erst ein Lieblingsinstrument finden. Musiklehrer stehen in Musikschule und Musikwerkstatt bereit, um Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ihre Instrumente vorzustellen und ausprobieren zu lassen.

Keine Voranmeldung notwendig und der Eintritt ist frei.

Teil des Beethoven-Früherziehungstages mit Beethoven-Aufführungen in 13 Musikschulen in Bonn und Kreis.


Jazz-Beethoven-Popp, 14. Juni 2020

Stadtmuseum Siegburg

Freuen Sie sich auf die Jazz- und Popularabteilung der Musikschule Siegburg.

Eintritt frei




Kammermusikreihe RESONANZEN, 19. Juni 2020 um 20 Uhr

Stadtmuseum Siegburg

Sabine Meyer, Klarinette | Nils Mönkemeyer, Viola | William Youn, Klavier

Schostakowitsch Sonate für Viola und Klavier op. 147 | Beethoven Sonate für Klavier Nr. 14 cis-Moll op. 27/2 „Mondscheinsonate“ | Mozart Trio für Klarinette, Viola und Klavier Es-Dur KV 498 „Kegelstatt-Trio“ | Beethoven Trio für Klarinettte, Viola und Klavier B-Dur op. 11 „Gassenhauer-Trio“

„Königin der Klarinette“ nennt man Sabine Meyer – gehört sie doch weltweit zu den renommiertesten Solisten des klassischen Musikbetriebs überhaupt. Mit Nils Mönkemeyer und William Youn bildet sie seit einigen Jahren ein hochkarätiges Trio, mit dem sie bei allen großen Festivals und in den wichtigsten Kammermusikreihen zu erleben ist. In Siegburg führt sie in dieser Besetzung zwei ausgesprochen beliebte Werke des Klarinettenrepertoires auf.


Jazz meets Organ, 23. August 2020 um 17 Uhr

Auferstehungskirche

Spiritueller Impuls durch Pfarrerin Almut van Niekerk, Super-intendentin des Evangelischen Kirchenkreises An Sieg und Rhein.
Die Glasfenster in der Aufersteh-ungskirche Kulturgeschichtlicher Impuls durch Pfarrer Joachim Knitter, Auferstehungskirche Siegburg.
Von den Niederlanden an die Sieg: Die Flentrop-Orgel Musikgeschichtlicher Impuls durch Katrin Wissemann, Kantorin der Auferstehungskirche Siegburg.

Musik von Barbara Dennerlein, Jazzorganistin.


Fidelio 1944, 5. September 2020 um 20 Uhr

Rhein-Sieg-Halle

Düsseldorfer Symphoniker unter der Leitung von Adam Fischer

Mit Fidelio 1944 greift Adam Fischer eine besondere Fidelio-Aufführung des NBC Symphony Orchestra unter Arturo Toscanini im Dezember 1944 auf. Beethovens Rettungs- und Freiheitsoper bekam für die Musiker, von denen viele als politisch Verfolgte in die USA gekommen waren, eine hochaktuelle Symbolkraft: Sie hofften auf eine baldige Befreiung ihrer alten Heimat – schmachteten sie doch gleichsam im Kerker der Nazis wie Beethovens Florestan im Kerker des Staatsgefängnisses in Sevilla.

Fidelio 1944 ist eine konzertante Aufführung des zweiten Fidelio-Aktes, die multimedial die Kriegssituation von 1944 aufgreift: durch Filmzuspielungen in der Ästhetik von Truppen-Erbauungsfilmen sowie durch historische Frontmeldungen und Radioansprachen von Thomas Mann. Die mehrfachen Brechungen verdeutlichen die politische Vereinnahmung von Beethovens Musik im Zweiten Weltkrieg und rücken zugleich das utopische Potential des originalen Fidelio eindrucksvoll ins Bewusstsein.


Auryn Quartett & Friends - II, 10. September 2020 um 20 Uhr

Stadtmuseum Siegburg

Auryn Quartett: Matthias Lingenfelder, Violine | Jens Oppermann, Violine | Stewart Eaton, Viola | Andreas Arndt, Violoncello

Beethoven: Sextett für Hörner, Violinen, Viola und Violoncello Es-Dur op. 81b | Prokofjew: Quintett für Oboe, Klarinette, Violine, Viola und Kontrabass g-Moll op. 39 | Brahms: Serenade Nr. 1 D-Dur op. 11, Rekonstruktion der Urfassung für Nonett von Jorge Rotter

Immerhin hatte Brahms in seinen Detmolder Jahren an einen symphonischen Erstling gedacht, dann aber doch den leichteren Ton und die weitläufigere Anlage einer Serenade vorgezogen. Der Klang einer Freiluftmusik ist auch in Beethovens selten zu hörendem Sextett auszumachen, in dem ein Hörnerpaar mit dem Quartett musiziert. Eine Rarität ersten Ranges: Prokofjews Quintett aus den Pariser Jahren des Russen. Hinter den sechs kurzweiligen Sätzen verbirgt sich die Zirkusmusik "Trapez". Leicht zu hören, dass der frische Wind, der in den Zwanzigern an der Seine wehte, den Komponisten nicht unberührt gelassen hat.

Musikerfreunde: Clara Andrada de la Calle, Flöte | Juliana Koch, Oboe | Julian Bliss, Klarinette | Merve Kazokoğlu, Klarinette | Zora Slokar, Horn | Swantje Vesper, Horn | Richard Galler, Fagott | Ulrich Wolff, Kontrabass.


OrgelExkursion, 12. September von 9 bis 17 Uhr

Auferstehungskirche

Busexkursion Hennef-Bödingen – Hennef-Blankenberg – Siegburg-Seligenthal – Siegburg

Wallfahrtskirche Zur Schmerzhaften Mutter Gottes in Hennef-Bödingen
St. Katharina in Hennef-Stadt Blankenberg
Klosterkirche St. Antonius Siegburg-Seligenthal
St. Servatius in Siegburg

Organisten: Friedrich Grothe, Guido Harzen, Norbert Schmitz-Witter
Kulturgeschichte: Dr. Helmut Fischer, Peter Hilleke, Dr. Andrea Korte-Böger


Beethoven Kinder- und Jugendfest, 20. Sept. 2020

Marktplatz und Stadtmuseum

Motto: Musik verbindet. Beethoven steht natürlich auch im Mittelpunkt des Bühnen-programms des Siegburger Kinder- und Jugendfestes.

Freuen Sie sich auf starke Kinderstimmen, virtuose Solisten und klangstarke Ensembles für Klein und Große.


Siegburger Madrigalchor, 26. September 2020 um 18 Uhr

Stadtmuseum Siegburg

Noten-Spiel mit Beethoven und Zeitgenossen

Siegburger Madrigalchor unter Leitung von Radegund Ebus
und am Klavier: Renate Müller

Eintritt: 15 €; erm. 12 €


Crossover Beethoven, 3. Okt. 2020 um 18 Uhr

Stadtmuseum Siegburg

Markus Schinkel Trio

Beethoven ist der Ausgangspunkt für die Höhenflüge des Trios zwischen Jazz, Klassik und Rock mit einem innovativen Sound zwischen Konzertflügel und Synthesizer. Einfälle des großen Klassikers werden mit eigenen Ideen zu einem sinnlichen Hörvergnügen verwoben.

Beethoven dient als Ausgangspunkt für die Höhenflüge des Trios, das berühmte Motiv der 5. "Schicksalssymphonie" wird bei "Going On The 5th" filigran in eine 5-Ton-Figur eingearbeitet, bei "Der Wuth Über Den Verlorenen Euro" werden die Leitakkorde harmonisch in die Jetztzeit katapultiert und mit spannenden Rhythmen garniert. So blitzen jazzmäßig reharmonisierte Themenfragmente Beethovens mit viel Elan und Sachverstand auf.

Marcus Schinkel (piano, synth) | Wim de Vries (drums) | Fritz Roppel (bass)


Tango-Chor-Fantasie, 4. Oktober 2020 um 19 Uhr

Rhein-Sieg-Halle

Welturaufführung eines neuen Werkes des argentinischen Komponisten Martín Palmeri für Bandoneón, Solisten, Chor, Streichorchester und Klavier. Auf den Text von Beethovens Chorfantasie (Christoph Kuffner) und auf neue Texte von Roberto Aguerre aus Uruguay.

Ausgehend von der Chorfantasie Beethovens, führt der Komponist Martín Palmeri sie fort und entwickelt über sie seine neue Musikidee in seiner ihm eigenen kompositorischen Sprach-, richtiger Musikwelt. Denn so wie Beethoven seine Chorfantasie von dem Instrument der Alten Welt tragen lässt - dem Klavier -, greift Palmeri zu dem Instrument seiner Heimat in der Neuen Welt, in Argentinien, von dem er seine Schöpfung tragen lässt - dem Bandoneon.

Neues Rheinisches Kammerorchester Köln | Martín Palmeri, Klavier | Mario Pietrodarchi, Bandoneón | Sigrún Pálmadóttir, Sopran | Lupe Larzabal, Alt | Theo Rüster, Tenor | Giorgos Kanaris, Bariton | Teilnehmende Chöre des Misatango Chorfestivals 2019 | Pablo Quinteros, Dirigent


OrgelCamp für Kinder, 12.-15. Oktober 2020

Katholisch-Soziales Institut (Michaelsberg) und Siegburger Kirchen

Orgelmusik fasziniert! Selber Orgelspielen begeistert noch mehr!

Wer es einmal erlebt hat, wie eine große Orgel den Kirchenraum mit Klang erfüllt und die tiefen Töne den Boden zum Schwingen bringen, möchte so ein Instrument auch selbst spielen können.

Das OrgelCamp bietet die Gelegenheit für 15 Jugendliche und junge Erwachsene, von zwölf bis 20 Jahren, die Orgel und das Orgelspiel kennenzulernen. Mit einem viertägigen Angebot sollen sie für die Orgel begeistert und an dieses Instrument herangeführt werden. Die Interessentinnen und Interessenten werden gebeten, sich für die Plätze beim OrgelCamp zu bewerben.


Eröffnungskonzert, 13. Oktober 2020 um 20 Uhr

Stadtmuseum Siegburg

Andreas Staier, Hammerklavier

Beethoven 33 Variationen über einen Walzer von Anton Diabelli für Klavier C-Dur op. 120 "Diabelli-Variationen"

Andreas Staier wurde zunächst als Cembalist weltberühmt. Man könnte ihn als leidenschaftlichen Klangsucher beschreiben: Jedes Werk, das er sich vornimmt, wird nicht nur genauestens hinsichtlich seiner Strukturen analysiert, sondern auch hinsichtlich der jeweiligen historischen Situation, in der es entstand. In Siegburg widmet sich Andreas Staier einem der bedeutendsten Variationswerke der Musikgeschichte: Beethovens monumentalen „Diabelli-Variationen“.


Kammermusikwettbewerb BEETHOVEN IN SEINER ZEIT, 15.-17. Oktober 2020 ganztägig

Besetzungen: Violine und Fortepiano, Violoncello und Fortepiano, Piano Trio

Der neue Kammermusik-wettbewerb für historische Aufführungspraxis dreht sich ganz um die Zeit Ludwig van Beethovens. Im Mittelpunkt steht neben dem Komponisten selbst sein musikalisches Umfeld. Freuen Sie sich daher auch auf Beethovens Vorbilder, Vorläufer sowie auf Kollegen aus Bonn und Wien.


Preisträgerkonzert, 18. Oktober 2020 um 11 Uhr

Stadtmuseum Siegburg

Konzert der Preisträger mit Vergabe aller Preise und Urkunden

Der dreifach einzigartige Wettbewerb ist ein echtes Novum. So handelt es sich nicht nur um den ersten Beethovenwettbewerb in historischer Aufführungspraxis, sondern auch um den ersten Beethovenwettbewerb für Violine und Violoncello überhaupt. Neu ist auch der inhaltliche Fokus auf Beethoven und Komponisten aus seinem Bonner und Wiener Umfeld.


Kammermusikreihe RESONANZEN, 6. November 2020 um 20 Uhr

Stadtmuseum Siegburg

Soyoung Yoon, Violine | Mario Häring, Klavier | Ulrich Neothen, Rezitation

Beethoven Sonate für Violine und Klavier Nr. 9 A-Dur op. 47 „Kreutzersonate“

Ulrich Noethen prägte sich mit ausgesuchten Filmrollen als einer der führenden deutschen Charakterdarsteller in Film und Fernsehen ein, der 1998 als bester Hauptdarsteller mit dem Deutschen Filmpreis für „Comedian Harmonists“ und 2001 mit dem Bayerischen Filmpreis für „Das Sams“ ausgezeichnet wurde. Der wandlungsfähige Mime ist für seine ausgefeilte Präzisionsarbeit bekannt und ist eine feste Größe auch im Theaterleben. In Siegburg rezitiert er aus Tolstois Novelle „Die Kreutzersonate“.


Abschlusskonzert OrgelKultur mit Orchester und Chor, 22. November 2020

Abteikirche (Michaelsberg)

Musik von Ludwig van Beethoven mit Messe in C, op. 86 | Kantate auf den Tod Kaiser Josephs II. für Soli, gemischten Chor und Orchester (WoO 87)

Bei der Kantate auf den Tod Kaiser Josephs II. (1741-1790) handelt es sich um das erste größere Werk Beethovens. Er schrieb es im Alter von 19 Jahren in Bonn. Der Text stammt von Severin Anton Averdonk. In dem Werk wird der Tod des Kaisers beklagt, der zugleich als Aufklärer und Kämpfer gegen religiösen Fanatismus gewürdigt wird.

Beethoven komponierte die C-Dur-Messe 1807 im Auftrag des Fürsten Nikolaus II. von Esterházy. Es ist die erste der beiden Messvertonungen Beethovens. Sie wirkt in ihrer subjektiv-bekenntnishaften Tonsprache ausgesprochen modern und zukunftsweisend und erschließt dem liturgischen Text ganz neue Ausdruckswelten. Sie ist ein eigenständiges Werk, das für die Weiterentwicklung der Messenkomposition im 19. Jahrhundert Maßstäbe gesetzt hat.

Kantorei und Jugendkantorei an der Johanneskirche, Troisdorf | Projektsänger aus dem Kreis | Neue Philharmonie Westfalen (angefragt) | KMD Brigitte Rauscher, Kantorin der Evangelischen Kirchengemeinde Troisdorf, Kreiskantorin des Kirchenkreises An Sieg und Rhein, Vorsitzende des Chorverbands in der EKiR e.V.


Kammermusikreihe RESONANZEN, 4. Dezember 2020 um 20 Uhr

Stadtmuseum Siegburg

WDR Sinfonieorchester Chamber Players

Beethoven Streichquintett c-Moll op. 104 | Tschaikowsky Streichsextett d-Moll op. 70 „Souvenir de Florence“

Homogenität im Klang, Farbigkeit im Ausdruck, Energie und Intensität – das ist es, was die WDR Chamber Players auszeichnet. Für die Musiker des WDR Sinfonieorchesters Köln erwies sich das klassische Streichquintett als ideale Formation, in der sich sinfonische Konzeption und kammermusikalische Intimität verbinden. Das Ensemble beschließt die diesjährige Resonanzen-Saison mit einem Rausschmeißer in bestem Sinne: Tschaikowskys „Souvenir de Florence“.


"Zinsen erst nach 20 Jahren" - die Schlesingers, Beethovens Verlegerfamilie, 17. Dezember 2020 um 18:30 Uhr

Stadtmuseum Siegburg

Prof. Dr. Matthias HENKE (Universität Siegen) in Zusammenarbeit mit der Gendenkstätte Landjuden an der Sieg


Teaser - Wortwolke Beethoven

Beethoven-Rundweg Stele 18: Abtei Michaelsberg, ganzjährig

Abtei Michaelsberg

Mein Dekret: nur im Lande bleiben. Wie leicht ist in jedem Flecken dieses erfüllt! Mein unglückseliges Gehör plagt mich hier nicht. Ist es doch, als ob jeder Baum zu mir spräche auf dem Lande: heilig, heilig! Im Walde Entzücken! Wer kann alles ausdrücken?

Ganz im Sinne Beethovens eigener Worte von 1815 wurde neben dem Bonner Rundgang auch ein Beethoven-Rundweg im Rhein-Sieg-Kreis entwickelt. Dieser lädt dazu ein, dem Naturempfinden und Wirken Beethovens in unserer Zeit nachzuspüren. In Siegburg selbst spielte Beethoven zum ersten Mal als Zehnjähriger auf der Orgel der Benediktinerabtei; auch später musizierte er auf dieser immer wieder gerne.



Looking for the chamber music competition?


Icon - WB Logo 2
Teaser - WB Anmeldung 1

Ticketshops

Stadtmuseum Siegburg
Markt 46

Dienstag bis Samstag
10:00 - 17:00 Uhr
Sonntag
10:00 - 18:00 Uhr
Telefon: 02241/102 74-10



Tourist Information
im ICE-Bahnhof

Europaplatz 3

Telefon: 02241 / 102 75-33
E-Mail: tourismus@siegburg.de



Karten-Telefon


02405 / 4086-0
Montag bis Freitag
10:00 bis 18:30 Uhr
Samstag
10:00 bis 13:00 Uhr