20.03.2020

So geht "social distancing"

Diese Kunden stehen mit gutem Beispiel voran

Siegburg. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Wie es schwer fällt, auf die herzliche Umarmung zu verzichten, so steht man auch beim Einkaufen an der Kasse oft dicht an dicht.

In diesen Tagen ist es aber wichtig, aus Gründen des Infektionsschutzes die Eineinhalbmeterdistanz einzuhalten. Wir bitten deshalb die Inhaber der Lebensmittelgeschäfte, rund um ihre Verkaufsstelle Schilder aufzustellen, die vor dem Zunahetreten warnen und den Mindestabstand von anderthalb Metern anmahnen. Im Bild gehen bzw. stehen die Kunden der Bäckerei Merzenich am oberen Markt mit gutem Beispiel voran. Eine global verständliche Begrifflichkeit für das lückenhafte Miteinander in Coronazeiten gibt's schon: "social distancing".


20.03.2020 - Social Distancing

Bild vergrößern Social Distancing