Hochwasser

Vorbeugender Hochwasserschutz

Das letzte große Hochwasserereignis an der Oder im Jahr 2002 haben der Bund und das Land NRW, aber auch der Rhein-Sieg-Kreis und die Stadt Siegburg zum Anlass genommen, die Hochwassersituation genauer zu untersuchen.

In Siegburg wurde ein ämterübergreifender Arbeitskreis Hochwasser ins Leben gerufen. Die Mitglieder untersuchten intensiv die möglichen Problempunkte, sprachen mit Fachleuten und arbeiteten an Lösungen. Viele Erfahrungen und Erkenntnisse sind in den aktuellen Hochwasseralarmplan der Feuerwehr eingeflossen.

Für die Flüsse Agger und Sieg wurden Hochwasseralarmpläne von dem Aggerverband bzw. der Bezirksregierung Köln aufgestellt. Noch während der Erarbeitung der Pläne wurden neue, weitreichendere Forderungen der Europäischen Union (EU) verabschiedet: das Hochwasserrisikomanagement.

Die umfangreichen Untersuchungen in diesem Verfahren führen im Ergebnis zu Hochwasserrisiko- und Hochwassergefahrenkarten. Sie bilden die Vorstufe für die „Hochwassermanagementpläne“, die bis 2015 für die Flüsse Wahnbach, Agger und Sieg aufgestellt werden müssen.

Auf den folgenden Seiten finden Sie detaillierte Informationen zu den vielseitigen Aspekten des Hochwasserschutzes. Doch die Beachtung technischer Regeln und die optimale Vorbereitung der Rettungskräfte für den Notfall reichen nicht aus: jeder Einzelne sollte Vorsorge treffen, sich rechtzeitig informieren, sein Hab und Gut ausreichend sichern und die Hinweise und Anregungen annehmen.

Die Hochwasserschutzfibel enthält Ratschläge, Tipps und weitergehende Informationen.

"Fachkundige Ingenieure, die sich auf den Hochwasserschutz spezialisiert haben, können Fragen zum Schutz eines Gebäudes oder eines Grundstücks beantworten. In der Datenbank der Ingenieurkammer NRW findet man unter dem Stichwort "Fachliste Hochwasserschutz" die eingetragenen Ingenieure und kann die Auswahl durch Angabe der Postleitzahl einschränken".


Karten, Pläne, Informationen


Sieg

An der Pegelstation in Siegburg-Kaldauen werden der Wasserstand und der Wasserdurchfluss der Sieg gemessen. Für die Einschätzung der Häufigkeit der Ereignisse dienen die nachfolgenden Werte:
 

Abkürzung Beschreibung Pegelhöhe
Kanufahren Mindestpegel* 30 cm
MNW Mittleres Niedrigwasser 40 cm
MW Mittelwasser 95 cm
MHW Mittleres Hochwasser 415 cm
Ereignis 2019 17.03.2019 428 cm
Ereignis 2007 23.08.2007 453 cm
Ereignis 2020 12.03.2020 457 cm
Ereignis 2011 10.01.2011 460 cm
Ereignis 2015 01.12.2015 467 cm
HQ5 alle 5 Jahre 477 cm
Warnwert Informationsstufe 480 cm
Ereignis 2011   486 cm
Ereignis 1994   490 cm
HQ10 alle 10 Jahre 496 cm
Ereignis 1970 23.02.1970 499 cm
HQ25 alle 25 Jahre 520 cm
HQ50 alle 50 Jahre 530 cm
Ereignis 1984   530 cm
HQ100 alle 100 Jahre 558 cm
HQ1000 alle 1.000 Jahre 602 cm

* am Pegel Eitorf
Quelle: Hochwasser-Aktionsplan Sieg (Fortschreibung 2003)
Unter HQXX versteht man die Jährlichkeit eines Hochwassers, z.B. HQ100 =  100jährliches Ereignis

 

Agger

An der Pegelstation in Lohmar werden der Wasserstand und der Wasserdurchfluss der Agger gemessen. Für die Einschätzung der Häufigkeit der Ereignisse dienen die nachfolgenden Werte:

Abkürzung Beschreibung Pegelhöhe
MNW Mittleres Niedrigwasser 20 cm
MW Mittelwasser 70 cm
Warnwert Informationsstufe 250 cm
Ereignis 1984   300 cm
Ereignis 1994   353 cm
MHW Mittleres Hochwasser 359 cm

Quelle: Hochwasser-Aktionsplan Agger (Fortschreibung 2003)
Unter HQXX versteht man die Jährlichkeit eines Hochwassers, z.B. HQ100 =  100jährliches Ereignis

 

Wahnbach

 

Rhein

Das Bild zeigt das Hochwassergefahrengebiet in Siegburg
Kontakt
Überschwemmungsgebiet
Bezirksregierung Köln - Dezernat 54
Andreas Bachmann

+49 221 147-3463
andreas.bachmann@bezreg.nrw.de
Kontakt
Hochwasser
Bezirksregierung Köln - Dezernat 54
Andreas Krimphoff

+49 221 147-4676
andreas.krimphoff@bezreg.nrw.de

Kontakt

Stadtverwaltung Siegburg
Nogenter Platz 10
53721 Siegburg

+49 2241 102-0
+49 2241 102-284
rathaus@siegburg.de
https://siegburg.de

Newsletter

Anmeldung
Jetzt für unseren täglichen Newsletter anmelden.


Newsletter-Archiv

Oben