vom 09.06.2024

So funktioniert Europa

Mit Partner und Paten, die man beschenkt

Siegburg. Städtepartnerschaften verfolgen ein Ziel: einen möglichst breitgefächerten Austausch zu ermöglichen. Dabei leben sie von gegenseitiger Begegnung der Menschen. Die Kreisstadt Siegburg pflegt Partnerschaften zum französischen Nogent-sur-Marne, polnischen Bolesławiec, türkischen Selçuk, portugiesischen Guarda und griechischen Orestiada. Hinzu kommen Patenschaften mit Werder an der Havel, dem Minensuchboot "Siegburg", dem Wachbataillon und dem Musikkorps der Bundeswehr. 

Seit Jahrzehnten schaffen wir es durch unsere Verbindungen, Vorurteile ab- und gegenseitiges Vertrauen aufzubauen. Ein Sinnbild, für das wir an 365 Tagen im Jahr stehen - 2024 sind es gar 366 -, das wir am heutigen Tag der Europawahl aber besonders in den Fokus stellen wollen. 

Rund um Karneval ließen wir unseren Partnerstädten den "Fründe en Europa"-Orden als Gruß des Bürgermeisters zukommen. Jetzt kamen Bilder einiger Geschwister und Paten zurück. Foto (v.l.): Die Bürgermeister Adamantios Papadopoulos aus Orestiada, Manuela Saß aus Werder und Sérgio Costa aus Guarda. 

Kontakt

Stadtverwaltung Siegburg
Nogenter Platz 10
53721 Siegburg

+49 2241 102-0
+49 2241 102-1284
rathaus@siegburg.de
https://siegburg.de

Newsletter

Anmeldung
Jetzt für unseren täglichen Newsletter anmelden.


Newsletter-Archiv

Oben