vom 28.07.2022

Suppensause in der Röstburg

Benefizevent geht in die Verlängerung

Siegburg. "Kartoffelrahmsuppe Benedikt" steht noch bis Samstag, 30. Juli, auf der Tageskarte der Röstburg, Wilhelmstraße 56. Woche für Woche kredenzt Inhaber Robert Gerstner (links) ab sofort montags bis samstags von 11.30 Uhr bis 14 Uhr eine Suppe, die bei der diesjährigen 4. Siegburger Suppensause ins Rennen um die Gunst der Esser gegangen ist. "Wer um 15 Uhr fragt, geht aber auch nicht leer aus", verspricht Gerstner mit einem Augenzwinkern. Die Aktion endet am Tag der fünften Sause im April 2023.

In dieser Woche dürfen sich die Mittagsgäste auf die im April zum Champion auserkorene Suppe freuen, die vom Team des anno17, dem Restaurant im Katholisch-Sozialen-Institut, kreiert wurde. Gestern kamen, v.l., Geschäftsführer Roberto Rossi und dessen Stellvertreterin Sandra Bratschke sowie Küchenchef Norbert Schramm zum Probieren in das Café gegenüber des Bahnhofs. Einhelliges Urteil: "Köstlich!"

Gerstner bietet die kleine Portion zum Preis von 6,90 Euro an, die große kostet drei Euro mehr. Von jeder verkauften Suppe geht ein Euro an die Siegburger Suppensause, die mit dem Erlös karitative Einrichtungen und Organisationen unterstützt. Sandra Owoc, rechts, startete das Benefiz-Event 2017, konnte bereits mehr als 25.000 Euro spenden.

Wem es bei der Sause oder in der Röstburg geschmeckt hat, kann die Suppen auch zuhause nachkochen. Das 120-seitige Rezeptheft ist zum Preis von fünf Euro unter anderem in der Röstburg, im anno17, in der Tourist Information im Bahnhof oder bei Sandra Owoc Immobilien, Wellenstraße 38, erhältlich sowie online bestellbar. Suppensause und Röstburg verraten auf ihren Facebookseiten, welche Köstlichkeit wann auf der Karte steht.

Siegburger Suppensause: Rezept-/Gutscheinheft

Kontakt

Stadtverwaltung Siegburg
Nogenter Platz 10
53721 Siegburg

+49 2241 102-0
+49 2241 102-284
rathaus@siegburg.de
https://siegburg.de

Newsletter

Anmeldung
Jetzt für unseren täglichen Newsletter anmelden.


Newsletter-Archiv

Oben