vom 28.07.2022

Fairteiler bei Siegburg unverpackt

Lebensmittel werden vor dem Müll gerettet

Siegburg. Seit dieser Woche beherbergt der Unverpacktladen "Siegburg Unverpackt", Kaiserstraße 57, einen sogenannten Fairteiler. Dort kann sich jeder Mensch kostenlos Lebensmittel für den eigenen Bedarf mitnehmen. Nach dem Prinzip "Verteilen statt Wegwerfen" sammeln Ehrenamtliche der Foodsharing-Initiative bei kooperierenden Bäckereien, Supermärkten, Kantinen und Großhändlern überproduzierte Lebensmittel ein, die sonst im Müll landen würden; der Unverpacktladen stellt die Fläche kostenlos zur Verfügung. Der kleine Raum beherbergt neben dem Fairteiler auch ein Büchertausch-Regal. 

In Deutschland hat allein der Handel 2020 rund 800.000 Tonnen Lebensmittel weggeworfen, berichtet das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. "Was wir auf unsere Teller packen, wie wir mit Lebensmitteln und deren Verpackungen umgehen, hat einen messbaren Einfluss auf Umwelt und Klima", erläutert Dominique Clijsters, Geschäftsführer von Siegburg Unverpackt. "Mit dem Hosting des Fairteilers leisten wir einen weiteren Beitrag gegen die Lebensmittelverschwendung und schaffen ein sozial gerechtes Ergänzungsangebot in der lokalen Lebensmittelversorgung."

Die Foodsharing-Initiative gibt es seit 2012. Nach Angaben des Vereins engagieren sich rund 115.000 Menschen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ehrenamtlich als Lebensmittelretter bei 11.185 kooperierenden Unternehmen.

Kontakt

Stadtverwaltung Siegburg
Nogenter Platz 10
53721 Siegburg

+49 2241 102-0
+49 2241 102-284
rathaus@siegburg.de
https://siegburg.de

Newsletter

Anmeldung
Jetzt für unseren täglichen Newsletter anmelden.


Newsletter-Archiv

Oben