vom 16.05.2022

Über die Folgen neuer Virusvarianten

Expertengremium diskutiert

Siegburg. Bereits mit dem Aufkommen der ersten Coronavirusvariante wurde deutlich, dass sich die Pandemie dynamisch entwickelt, Wissenschaft und Politik ständig vor neue Herausforderungen gestellt werden. Die Definition eines vollständigen Impfstatus' wurde wiederholt der Lage angepasst. Spätestens mit der Omikronvariante ist offensichtlich, dass die Vakzine weiterentwickelt werden müssen und weitere Impfungen in kürzeren Intervallen notwendig sind.

Im Rahmen einer Veranstaltung der Volkshochschule diskutieren am Freitag, 20. Mai, 17 Uhr, Prof. Christian Karagiannidis, Facharzt für Innere Medizin und Mitglied des Covid-19-Expertenrats der Bundesregierung, Prof. Dr. Jörg Timm, Leiter des Instituts für Virologie der Uniklinik Düsseldorf, sowie Bürgermeister Stefan Rosemann unter der Moderation von Edda Dammmüller, Journalistin, Autorin und Moderatorin beim WDR, auf welche Szenarien sich Wissenschaft und Entscheidungsträger für den Herbst einstellen, wie lange die bisherigen Impfstoffe schützen, wie kurzfristig Mutationen erkannt und wie gefährlich diese werden können.

Eine Teilnahme ist online oder in Präsenz im Stadtmuseum, Markt 46, möglich. Fragen und Kommentare zum Thema können vorab eingereicht werden. Anmeldung bis Mittwoch, 18. Mai, über den Link.

VHS Landesverband Nordrhein-Westfalen: Anmeldung zum "Impfdialog - Virusvarianten"

Kontakt

Stadtverwaltung Siegburg
Nogenter Platz 10
53721 Siegburg

+49 2241 102-0
+49 2241 102-284
rathaus@siegburg.de
https://siegburg.de

Newsletter

Anmeldung
Jetzt für unseren täglichen Newsletter anmelden.


Newsletter-Archiv

Oben