vom 09.05.2022

Beratung im Ausschuss

Zukunft der Wochenmarktgebühren

Siegburg. Nach einer seit 20 Jahren unverändert geltenden Satzungsbestimmung zahlen die Händler des Wochenmarkts eine Gebühr, die täglich durch Mitarbeiter des Ordnungsamtes entgegengenommen wird. Für jeden angefangenen Quadratmeter Standfläche fallen 30 Cent an. 

Die Höhe der städtischen Einkünfte beläuft sich auf 7.000 Euro im Jahr, was, wie es in einer Vorlage an den heute Abend tagenden Wirtschaftsförderungsausschuss heißt, "in keinem Verhältnis zum Aufwand steht". Das tägliche Kassieren binde Ressourcen, die anderweitig besser eingesetzt werden könnten. Die Verwaltung schlägt zwei Lösungen vor: 1. Es wird auf eine pauschalierte Abrechnung, z.B. auf eine Jahresgebühr, umgestellt, die sich unter Berücksichtigung von Urlaub oder saisonalem Verkauf nach den bisherigen Preis-Parametern richtet. 2. Da die Gebühren kein Element der Steuerung der Marktbelegung sind, ist es aus Gründen der Verwaltungsvereinfachung und der Wirtschaftsförderung denkbar, komplett darauf zu verzichten. Vorstellbar wäre dann eine einmalige Gebühr für die Standgenehmigung.

Beginn der Sitzung Am Turm 32 ist um 18 Uhr. Über den Link zu den weiteren Tagesordnungspunkten.

Wirtschaftsförderungsausschuss

Kontakt

Stadtverwaltung Siegburg
Nogenter Platz 10
53721 Siegburg

+49 2241 102-0
+49 2241 102-284
rathaus@siegburg.de
https://siegburg.de

Newsletter

Anmeldung
Jetzt für unseren täglichen Newsletter anmelden.


Newsletter-Archiv

Oben