vom 18.06.2021

Ehrenamtliche gesucht

Siegburg auf dem Weg zur "Stadt des fairen Handels"

Siegburg. Weltweit erhielten bereits 2.200 Städte in 26 Staaten die Auszeichnung "Fairtrade-Town", was mit "Stadt des fairen Handels" übersetzt werden kann. Auf Initiative von Karin Willnauer aus der städtischen Wirtschaftsförderung und Karsten Strätz, dem Umweltberater der Verbraucherzentrale in Siegburg, beschloss der Stadtrat in seiner Sitzung Ende April einstimmig, sich ebenfalls an der Kampagne zu beteiligen und damit einen weiteren Schritt in Richtung weltoffene, innovative und nachhaltige Kommune zu gehen.

Die Entscheidung verpflichtet die Verwaltung, als Vorbild voranzugehen und bei allen Gelegenheiten der Bewirtung auf fair gehandelte Lebensmittel wie Kaffee zurückzugreifen. Doch bis auch Siegburg sich offiziell mit dem Titel "Fairtrade-Town" schmücken darf, gilt es noch Anforderungen in vier weiteren Kategorien zu erfüllen. So muss nachgewiesen werden, dass in mindestens acht Geschäften sowie in vier Gastronomiebetrieben fair gehandelte Produkte angeboten werden. Dieses Kriterium dürfte nach ersten Sondierungsgesprächen schon erreicht sein. Hervorzuheben ist hierbei das langjährige Engagement des Weltladens in der Zeughausstraße.

Zudem muss sich jeweils eine Schule, eine Kirchen-/oder Glaubensgemeinschaft und ein Verein prominent und dokumentiert für den fairen Handel einsetzen. Drittens soll die Öffentlichkeit regelmäßig über die Aktivitäten Informiert und auf dem Weg zu einem faireren Handel mitgenommen werden.

Treibende Kraft vor Ort soll - das ist das vierte Kriterium - eine lokale Steuerungsgruppe sein, die den Dialog zwischen Politik, Wirtschaft und den Bürgerinnen und Bürgern fördert sowie gemeinsame Aktionen initiiert und vorbereitet. Gefordert wird, dass mindestens drei Personen aus den Bereichen Politik und Verwaltung, Wirtschaft, Einzelhandel und Gastronomie und der Zivilgesellschaft (Vereine, Schulen, etc.) darin vertreten sind.

Aus diesem Grund laden Willnauer und Strätz herzlich dazu ein, sich in der neu zu gründenden lokalen Steuerungsgruppe für die Ziele des fairen Handels und damit letztlich die Erlangung des Titels "Fairtrade-Town Siegburg", einzubringen. Ein erstes Treffen ist für Ende Juni vorgesehen. Wer sich für die Mitarbeit interessiert, meldet sich bei Karin Willnauer (02241/1021268, karin.willnauer@siegburg.de) oder Karsten Strätz (02241/1496805, karsten.straetz@verbraucherzentrale.nrw).

Kontakt

Stadtverwaltung Siegburg
Nogenter Platz 10
53721 Siegburg

+49 2241 102-0
+49 2241 102-284
rathaus@siegburg.de
https://siegburg.de

Newsletter

Anmeldung
Jetzt für unseren täglichen Newsletter anmelden.


Newsletter-Archiv

Oben