vom 31.03.2021

Durch die sieben Berge

Absichtsloses Umherschweifen

Siegburg. Tipps zum "absichtslosen Umherstreifen" im Siebengebirge hält - kurz vor den Osterfeiertagen - die Tourist Information im Bahnhof bereit (bitte vor der Abholung an die Terminvereinbarung unter tourismus@siegburg.de oder 02241/1027533 denken). In der Broschüre finden sich elf Vorschläge für Spaziergänge von vier bis sechseinhalb Kilometern Länge zwischen Oberkassel, Berghausen (bei Oberpleis) und Erpel. Die vorgestellten Routen sind nicht markiert, denn die Macher möchten dazu motivieren, Handy und Navi auszuschalten. "Es gilt, eine Landschaft und die Motive am Wegesrand zu sehen und zu entdecken. Und sich vielleicht auch mal zu verlaufen, denn wirklich verirren geht nicht." Doch Vorsicht ist trotzdem geboten: Das Siebengebirge ist Naturschutzgebiet, das Verlassen der offiziellen Wanderwege (mit roten Dreiecken markiert) nicht gestattet.

Heimatgefühl erleben Siegburger bei der Wanderung durch die Kasseler Heide bei Heisterbacherrott - die Aussicht reicht bis zum Michaelsberg. Besonders schön zeigen sich im Frühjahr der Wald oberhalb der Rabenlay sowie die Streuobstwiesen bei Oberdollendorf. Foto (Langer): Den Blick über Schloss Drachenburg auf den Rhein und die Bundesstadt Bonn genießt man vom Eselsweg am Drachenfels. Tipp: Die vorgestellte Runde im Uhrzeigersinn gehen, dann sind die Anstiege weniger steil. Und: Die Maske nicht vergessen, diese muss am Drachenfels getragen werden!

Kontakt

Stadtverwaltung Siegburg
Nogenter Platz 10
53721 Siegburg

+49 2241 102-0
+49 2241 102-284
rathaus@siegburg.de
https://siegburg.de

Newsletter

Anmeldung
Jetzt für unseren täglichen Newsletter anmelden.


Newsletter-Archiv

Oben