vom 10.06.2020

Von Drahteseln und ätzenden Reinigungsmitteln

Nachhaltig Schritt für Schritt - Mach mit!

Siegburg. Den Nachhaltigkeitstipp der letzten Woche setzte Petra Thiel perfekt um: "Ich habe mir den Artikel sofort zu Herzen genommen und mein altes Schätzchen aus dem Dornröschenschlaf erwachen lassen. Luft auf die platten Reifen und mit dem Gartenschlauch die Spinnenweben abgespritzt. Lappen her und nachgewischt. Dabei habe ich aber die Lichtanlage beschädigt, festgestellt, dass der Gepäckträger wackelt und, und, und ... Also habe ich einen Termin beim Fahrradversteher meines Vertrauens gemacht und schon fährt der Drahtesel mit mir S12. Vielen Dank für Eure netten Aktionen!"

Aber, sind wir ehrlich: Egal ob beim Fahrrad oder im Haushalt - Putzen ist doch irgendwie eine ätzende Sache! 

"Haushaltsreiniger sind der Trick der Chemieindustrie, ihren Müll gewinnbringend zu verkaufen!" Das behaupten zumindest böse Zungen. Wahr ist, dass der Inhalt der farbenfrohen Plastikflaschen, die zur Reinigung des Haushalts verkauft werden, sehr giftig ist. Sie stellen nicht nur eine Gefahr für Kinder dar, wie der Giftnotruf der Uniklinik Bonn - unter der Rufnummer 0228/19240 zu erreichen - zu berichten weiß. Immer wieder sind auch Erwachsene betroffen. Bei geschlossenem Fenster das Bad zu reinigen ist beispielsweise keine gute Idee. Die Folge können Übelkeit, Kopfschmerzen, verätzte Haut bis hin zu Lungenschäden sein. Dagegen scheint die Belastung unserer Wasserwerke durch die bunten, stark riechenden Chemikaliencocktails geradezu harmlos.

Dabei geht es auch viel preiswerter und genauso gut ohne viel gefährliche Chemie. Vier Mittel reichen für das ganze Haus. Ein neutraler Allzweckreiniger ist für Fußböden, Fenster und die meisten Oberflächen geeignet. Hartnäckigem Schmutz und Verkrustungen rückt man mit Scheuerpulver oder Kratzschwamm zu Leibe. Essigreiniger oder Zitronensäure beseitigen Kalkablagerungen und Urinstein. Handspülmittel ist nicht nur optimal für Geschirr, sondern kann sogar den Allzweckreiniger ersetzen.

Um in dieser Woche am Nachhaltigkeits-Gewinnspiel teilzunehmen, senden Sie Ihre ultimativen, umweltfreundlichen Reinigungstipps, mit und ohne Bild, an umweltamt@siegburg.de. Unter allen Mitmachenden verlosen wir am Monatsende einen Gutschein für Pütz Zweiradtreff.

Fahrrad

Kontakt

Stadtverwaltung Siegburg
Nogenter Platz 10
53721 Siegburg

+49 2241 102-0
+49 2241 102-284
rathaus@siegburg.de
https://siegburg.de

Newsletter

Anmeldung
Jetzt für unseren täglichen Newsletter anmelden.


Newsletter-Archiv

Oben