Mittwoch 20. Septemeber 2017, 19:00 Uhr | Stadtmuseum im Kulturhaus

Konzert mit japanischen Geschichten

Deutsch-Japanische Gesellschaft Siegburg e.V.

Banner - dt-jp Gesellschaft

Japanische Geschichten vorgetragen von Gerhard P. Bosche und bilderreich vertont von Tony Clark an der Shakuhachi und Holger Mantey am Piano.

Gerhard P. Bosche Erzählung
Toni Clark Shakuhachi
Holger Mantey Piano, Sounds


Wenn der Shakuhachispieler es vorzieht, lieber noch ein wenig das Spiel des Mondlichtes auf dem Wasser zu betrachten um in sich hinein zu lauschen, als direkt seinen Freunden zu folgen, beginnt der poetische Reigen einer innig vorgetragenen Erzählung Gerhard P. Bosches. Dabei ergänzt sie sich feinfühlig mit den vor dem inneren Augen sich formenden phantasiereichen Bildern, die Mantey und Clark auf ihren Instrumenten entstehen lassen. Die zwei Musiker haben zusammen mit dem kürzlich zum "Helden des Nordens" preisgekrönten Geschichtenerzähler Gerhard P. Bosche ein Programm ausgewählt, bei dem die jeweiligen Erzählungen sich aufs Beste mit den Sounds und Klängen der Lautmaler verweben.

Einige Titel der Geschichten:
· Das ungleiche Liebespaar (Japan des 11. Jahrhunderts)
· Der Shakuhachispieler
· Die zwei Frösche
· Meerumschlungen


Gerhard P. Bosche liebt Märchen schon seit seinen Kindertagen. Als begeisterter Vorleser suchte er immer wieder nach neuen Inspirationen und entdeckte schließlich die Ausbildung zum Märchenerzähler bei Jana Raile (www.erzaehlausbildung.de). Die Zuhörer durch das Erzählen in Ihre eigene Welt zu führen und so Raum für Fantasie zu schaffen, sieht er als seine Aufgabe. Beim Erzählen liebt er den direkten Kontakt zu den Zuhörern, der auch spontane Anmerkungen möglich macht. Meist in Bewegung öffnet er Wege. Mit Schmunzeln und Augenzwinkern führt er ins Reich der Worte und Bilder. Seine warme Stimme erfüllt den Saal und öffnet neue Perspektiven. Heiterkeit spricht aus seinem Körper, Leichtigkeit schwingt in seiner Bewegung. Ihm sitzt der Schalk in den Augen, sie blitzen und sprühen voller Tatendrang. Lebendiges Erzählen mit Witz und Charme.

Tony Clark begann seine musikalische Erziehung im Alter von sieben Jahren mit Unterricht der klassischen Gitarrenmusik. Als Teenager begann er in verschiedenen Rockbands zu spielen. Nach dem Studium der Musikwissenschaften – Komposition, Gesang und die japanische Shakuhachi – an der Florida State University ging er nach Los Angeles, um dort Gesangsunterricht bei dem bekannten Hollywoodcoach Ron Anderson zu nehmen. Später kehrte er nach Europa zurück, um seiner Musik weiterhin zu folgen. Seit mehr als 20 Jahren hat er bereits als Musiker, Sänger, Schauspieler, Komponist, Synchronsprecher und Kommentator, Gitarrist und Shakuhachi-Spieler. Seine große Liebe zur japanischen Flöte, die er so hervorragend beherrscht, dass er mehrfach zu großen Japan-Festivals eingeladen wurde, hat ihn nie verlassen. An der japanischen Bambusflöte, die zen-buddhistische Mönche im Japan des 15. Jahrhunderts schon gespielt haben, fasziniere ihn vor allem die expressive Kraft. "Je nachdem, wie man die Flöte spielt, klingt sie meditativ und dann wieder fast schon rockig."

Von 1980-85 studierte Holger Mantey Klavier an der Musikhochschule "Hanns Eisler" in Berlin in der Klasse von Prof. Heinz Zimbehl und Sonja Großmann. Als "Botschafter seines romantisch-virtuosen Pianospiels" begeisterte Holger Mantey das Publikum in 20 Ländern Europas, Asiens und Afrikas. Von ihm sind bisher 12 CDs unter eigenem Namen erschienen, darunter 6 Solo CDs, welche eindrucksvoll sein kompositorisches Schaffen dokumentieren. Er spielte auf internationalen Festivals u.a. in Dehli, Bombay, Lissabon, Valladolid, Perugia, Ankara, Athen, St. Petersburg, Thessaloniki und auf den meisten großen Festivals in Deutschland. Japan, wohin Mantey vier größere Konzerttouren unternommen hat in den letzten Jahren, nimmt dabei eine besondere Rolle ein und er war und ist Teil verschiedenster Projekte zusammen mit Japanischen und deutschen Musikern.

Deutsch-Japanische Gesellschaft Siegburg e.V.
Die DJG-Siegburg wurde 1994 gegründet und dient der Pflege und Förderung der Beziehungen zwischen Deutschland und Japan. Durch unsere Veranstaltungen möchten wir denjenigen, die (noch) nicht nach Japan fahren können, Möglichkeiten anbieten, Japan, seine Menschen und seine Kultur kennen zu lernen. Dazu dient der Austausch in Form von Gesprächen, Vorträgen und kulturellen Veranstaltungen, zu denen man sich (auch mit den hier wohnenden Japanern) trifft.

Zurück


örtlicher Veranstalter

Deutsch-Japanische Gesellschaft Siegburg e.V.
Tönnisbergstr. 94
53721 Siegburg


Teaser_Eintritt frei
Weiterführende Links