11.01.2018

Oben Niederwald, unten Streuobstwiese

Seilbahn-Fällungen in der nächsten Woche bereiten weiteren Maßnahmen den Weg

Siegburg. Ab 15. Januar laufen die Baumfällungen auf den einst als Weinberg genutzten Flächen oberhalb des Mühlentorparkplatzes am Michaelsberghang.

Ursprünglich sollten die 50 kleineren Bäume mit einem Stammumfang von 10 bis 25 Zentimetern und die ein Dutzend abgestorbenen Bäume mit einem Stammumfang von maximal einem halben Meter unter Zuhilfenahme eines Hubschraubers entfernt werden (wir berichteten). Diese Planungen wurden nun zugunsten einer Seilbahnlösung aufgegeben. Eine Spezialfirma wird das Holz mit der Seilkonstruktion zu Tal befördern. Eine Woche ist für die Maßnahme vorgesehen, die Fußwege unterhalb des Arbeitsbereichs sind gesperrt. Auf das Parken auf dem Mühlentorplatz hat das Ganze keine Auswirkungen. Witterungsbedingt können sich Terminverschiebungen oder Verzögerungen ergeben. Die Fällung der Bäume ermöglicht die Wiederherstellung der Sichtbeziehung zum Johannistürmchen, ist aber auch erforderlich zur Sanierung der darunterliegenden Mauern und zur Felssicherung. Nach Sanierung der Wege werden der obere Hangbereich künftig als Niederwald, der untere als Streuobstwiese angelegt. Alle Maßnahmen sind Teil des einstimmig beschlossenen Michaelsbergkonzepts, zu welchem Sie über den folgenden Link gelangen. Wie es später einmal aussehen wird, verdeutlicht unser Bild.


11.01.2018 - Michaelsbergkonzept

Michaelsbergkonzept  

Weiterführende Links